Evolve Salon

Über die Salons: evolve möchte Räume schaffen, in denen sich integral-evolutionäres Denken und eine progressive Spiritualität entfalten können. Bei den evolve Salons entwickeln wir aus den Inhalten des Magazins (bitte eigene Magazine mitbringen, soweit vorhanden) neue Blickwinkel auf vertraut Scheinendes und erkunden, welche Bedeutsamkeit diese Einsichten in unserem Bewusstsein, unserer Kultur und Lebenswelt entfalten können. Dieser Prozess der Ko-Kreation öffnet zwischen uns einen Erfahrungsraum, der eine neue Form von Dialog ermöglicht. In diesem emerge Dialogprozess, wie wir ihn nennen, lassen sich Vielfalt, Perspektiven, Spannung und Widersprüchlichkeit halten und auf kreative Weise entstehen neue Blickwinkel und Lösungen.

 

evolve Leser-Salons

Was ist heute heilig? evolve im Dialog

Dienstag 5. Juni von 19.30 bis 21.30
Ort: Kulturzentrum Gorod, Hansastraße 181, 81373 München


Mike Kauschke wird wie immer den Dialog mit einem Auszug aus der Evolve eröffnen.
Anmeldungen bitte bei mir: info@innenwege.de oder Tel. 089 298600
 

Treffen Sie gleichgesinnte Leserinnen und Leser und verdichten Sie die Inspirationen der aktuellen Ausgabe des Magazins im gemeinsamen Gespräch.

Kann man heute »das Heilige« zum Thema machen? Solch ein heikles Wort, das für so viele Menschen so vieles und verschiedenes bedeutet und bei anderen fast schon instinktive Ablehnung hervorruft? Vielleicht ist es sogar dringend notwendig, neu über das Heilige sprechen zu lernen. Denn: Fehlt unserem Leben nicht etwas Wesentliches, wenn uns nichts mehr heilig ist? Mit den evolve Salons möchten wir den Balanceakt wagen zwischen reflektierter kritischer Betrachtung unseres Umgangs mit dem Heiligen und der Eröffnung von Räumen im Denken, Spüren, Sprechen und Bezogensein, in denen das Mysterium unserer Existenz Resonanz findet. Es geht nicht um eine abgehobene philosophisch-spirituelle Frage, denn das Heilige betrifft unser Leben ganz direkt und im Kern. Vielleicht haben viele unserer persönlichen, ökologischen, gesellschaftlichen und globalen Krisen auch damit zu tun, dass das Geheimnis, das unserem Dasein zugrunde liegt, in unserem Leben nicht mehr atmen kann. Was wird möglich, wenn wir uns gemeinsam dem Heiligen als großer Frage des Lebens zuwenden? Wenn wir uns von ihm bewegen lassen?

Info und Anmeldung:
Vera Griebert-Schröder